SV OG Steinsberg

/

Hundeverein Sinsheim-Weiler

 

Ausbildung auf IGP Basis

IGP ist die Abkürzung für Internationale Gebrauchshunde Prüfung.

Im IGP-Sport wird der Hund in der Fährtenarbeit, Unterordnung und im Schutzdienst zum sozialen ausgeglichenen Familienschutzhund ausgebildet. Richtig ausgebildete Schutzhunde sind keine unkontrollierten "Beißer"! Ganz im Gegenteil, es sind sehr ausgeglichene und selbstbewusste Hunde, die in einem absoluten Gehorsam stehen. Diese Art der Ausbildung verlangt ein sehr gutes Wissen und einen geschulten Sachverstand des Hundeführers. Dieses Wissen vermitteln wir unseren Mitgliedern und unterstützen sie mit unseren Kenntnissen und unserer Erfahrung.

Geduld, Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen ist während der Ausbildung unbedingt erforderlich.

Die IGP Prüfungen erfolgen in drei Stufen (1-3) mit unterschiedlich hohen Anforderungen. Zuvor muss jedoch eine Begleithundeprüfung (siehe Reiter "Der Begleithund") erfolgreich absolviert worden sein.Nachfolgend erhalten Sie ausführliche Beschreibungen zu den drei unterschiedlichen Sparten des IGP-Sports.

Mit Klick auf die einzelnen Sparten (Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) erfahren Sie mehr über die Ausbildung in den verschiedenen Bereichen.

Fährtenarbeit

Unterordnung

Schutzdienst